BT-WISO

Studierfähigkeitstest für Bachelorstudiengänge in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

• objektiver Vergleich von Bewerbern

• sehr gute Vorhersage des Studienerfolgs

• Messung erfolgskritischer Kompetenzen

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Geltungsbereich

Die ITB Consulting GmbH stellt ihren Kunden mit dem BT-WISO (Studierfähigkeitstest für Bachelorstudiengänge in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften) einen Test zur Verfügung, mit dem man seine Chancen auf einen Studienplatz in wirtschafts- und sozialwissenschaftlichen Studiengängen verbessern kann.  Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln rechtliche Bedingungen der Durchführung des Tests. Eine nähere Darstellung des Tests findet sich auf den Seiten im Bereich für Hochschulen und Teilnehmer.

§ 2 Leistungsumfang und Verfügbarkeit

Der Kunde kann den BT-WISO am ausgewählten Termin zu den ausgewählten Zeiten sowie am ausgewählten Ort absolvieren und erhält ein schriftliches Zertifikat mit seinen Ergebnissen.

§ 3 Preis; Freischaltung

Der Kunde zahlt den vereinbarten Preis. Die Bezahlung erfolgt wahlweise über Kreditkarte oder elektronisches Lastschriftverfahren. Unmittelbar nach Freigabe der Zahlung durch den Finanzdienstleister erfolgt die Reservierung von Testort, Testtermin und Testzeitraum.

§ 4 Vertragsdauer

Der Kunde erhält bei seiner Bestellung die Berechtigung, an einem der regulären BT-WISO-Testtermine teilzunehmen und seine Ergebnisse aus seinem Benutzerkonto abzurufen. Die Ergebnisse werden online gestellt und sind dann für mindestens vier Wochen abrufbar. Nach dieser Zeit kann eine Zweitschrift gegen ein Entgelt von 9 Euro angefordert werden.

§ 5 Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (ITB Consulting GmbH, Koblenzer Straße 77, 53177 Bonn; Telefax: 0228-82090-38; E-Mail: bt-wiso@itb-consulting.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs: Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

§ 6 Schadensersatz

Die ITB Consulting GmbH haftet bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit. Die ITB Consulting GmbH haftet ferner bei der fahrlässigen Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig vertraut (Kardinalpflichten). Im letztgenannten Fall haftet sie jedoch nicht für nicht vorhersehbare, nicht vertragstypische Schäden. Ferner verjähren Schadensersatzansprüche im letztgenannten Fall nach zwei Jahren. Die ITB Consulting GmbH haftet nicht bei leicht fahrlässiger Verletzung anderer Pflichten. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und -begrenzungen gelten nicht bei einer schuldhaft verursachten Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit. Die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz bleibt unberührt.

§ 7 Aufrechnung; Zurückbehaltungsrechte

Der Kunde kann gegenüber Forderungen von der ITB Consulting GmbH nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen. Die Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts durch den Kunden, das nicht auf einem Recht aus dem gleichen Vertragsverhältnis zwischen den Parteien wie der Anspruch beruht, gegen den es ausgeübt wird, ist unzulässig.

§ 8 Unerlaubtes Verhalten

Die ITB Consulting GmbH behält sich das Recht vor, den Kunden bei unerlaubten Verhaltensweisen zu verwarnen bzw. vom Test auszuschließen. Daraus entsteht für den Kunden kein Anspruch auf die Rückerstattung der Teilnahmegebühr. In besonders schweren Fällen kann der Ausschluss ohne Wiederholungsmöglichkeit ausgesprochen werden.

Zu einer Verwarnung führt es, wenn …

  • unerlaubte Gegenstände an den Arbeitsplatz mitgenommen werden. Eine aktuelle Liste der erlaubten Hilfsmittel sowie Beispiele für unerlaubte Hilfsmittel finden Sie auf dieser Seite.
  • der Kunde bei der Bearbeitung des Tests einen Täuschungsversuch unternimmt (z. B. versucht, „abzugucken“).
  • der Kunde während der Testdurchführung mit anderen Testteilnehmern spricht oder auf andere Art Kontakt aufnimmt.
  • andere Teilnehmer durch den Kunden gestört werden.

Zum sofortigen Ausschluss führt es, wenn …

  • nach einer einmaligen Verwarnung ein weiterer Verstoß erfolgt.
  • der Test vom Kunden unter falschem Namen bearbeitet wird. Der amtliche Lichtbildaus­weis wird vor Beginn der Testung sowie während der Testbearbeitung von den Aufsichts­personen überprüft. Jegliches Vergehen wird juristisch verfolgt und von der ITB Consulting GmbH zur Anzeige gebracht.
  • der Kunde weitere Browserfenster oder Programme öffnet.
  • der Kunde Gegenstände an den Arbeitsplatz mitnimmt, die zum Kopieren oder Vervielfältigen von Testmaterial verwendet werden können. Zu diesen Gegenständen gehören unter anderem: Kameras in jeglicher Form, Handys, eigenes Notizpapier. Jegliches Vergehen wird juristisch verfolgt und von der ITB Consulting GmbH zur Anzeige gebracht.
  • der Kunde versucht, die Aufgaben, Konzeptpapier oder die Hinweise zur Bearbeitung zu entwenden oder zu vervielfältigen. Jegliches Vergehen wird juristisch verfolgt und von der ITB Consulting GmbH zur Anzeige gebracht.

§ 9 Anwendbares Recht; Gerichtsstand

Es gilt ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Gerichtsstand ist, wenn der Kunde keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat, Bonn.

 

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.